Kreisfeuerwehrbereitschaft

Im Landkreis Lüchow-Dannenberg werden 3 Kreisfeuerwehrbereitschaften vorgehalten, in zwei davon ist auch die Feuerwehr Hitzacker (Elbe) vertreten. Aber was genau ist eine Kreisfeuerwehrbereitschaft und welche Aufgaben hat sie? Hier die Erklärung.

Eine Kreisfeuerwehrbereitschaft setzt sich zusammen aus Mannschaft und Gerät verschiedener Wehren eines Landkreises. Sie kommt immer dann zum Einsatz, wenn die örtlich zuständigen Feuerwehrkräfte eines anderen Landkreises alleine nicht in der Lage sind, einen Einsatz zu bewältigen oder es sich um einen Einsatz handelt, bei dem Spezialgerät benötigt wird. Dies können beispielsweise Großbrände, Hochwasserlagen oder Gefahrgut-Einsätze sein. Die Anforderung einer Kreisfeuerwehrbereitschaft erfolgt über ein offizielles Hilfeleistungsgesuch an den Hauptverwaltungsbeamten des Landkreises, meistens ist dies der Landrat.

Untergliedert ist so eine Bereitschaft in mehrere Züge, welche - jeder für sich - bestimmte Aufgaben haben. So setzt sich z.B. die Kreisfeuerwehrbereitschaft-1 unseres Landkreises aus den Zügen

1. Wasserförderung
2. Technische Hilfeleistung/ Hochwasserschutz
3. Wassertransport und Waldbrandbekämpfung
4. Logistik/ Verpflegung und
5. Wasserrettung

zusammen, angegliedert ist hier die Höhenrettungsgruppe.

Die Feuerwehr Hitzacker (Elbe) ist in den Zügen 2 und 5 vertreten und stellt auch die Zugführer.

Des Weiteren gibt es die Kreisfeuerwehrbereitschaft-2, eine Einheit die immer dann alarmiert wird, wenn Gefahrgut im Spiel ist. Und letztlich die Kreisfeuerwehrbereitschaft-3, die bei einer Großschadenlage im Landkreis Lüchow-Dannenberg die zentrale Führung übernimmt. In manchen Landkreisen heißt diese TEL (Technische Einsatzleitung), bei uns ist das die ZFE (Zentrale Führungseinheit). Hier stellen wir aus Hitzacker den Führer der Bereitschaft.
Während die Bereitschaften 2 und 3 vorwiegend kreisintern eingesetzt werden, wird Bereitschaft-1 ausschließlich für kreisexterne Einsätze vorgehalten.

Einsätze von Kreisfeuerwehrbereitschaften in jüngster Vergangenheit waren z.B. die Hochwasserlagen an der Elbe 2013 im Landkreis Lüchow-Dannenberg und 2017 im Landkreis Hildesheim. Im heißen Sommer 2018 kämpften einige Bereitschaften gegen größere Waldbrände in Brandenburg sowie den Moorbrand im Landkreis Emsland.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen