Freundschaft seit der Katastrophe

Im Sommer 2013 wurde der Landkreis Lüchow-Dannenberg vom bislang höchsten Elbhochwasser heimgesucht. Zahllose Helfer aus dem gesamten Bundesgebiet waren im Einsatz. In Hitzacker waren es neben der DLRG und dem THW die Wasserwacht des DRK Region Hannover. Seit diesen anstrengenden Sommertagen hat sich eine außergewöhnliche Freundschaft entwickelt, die kürzlich wieder ein Highlight hervorbrachte.

Das nächste Hochwasser kommt bestimmt...

Am 30. Juni ließen sich 7 Kameraden im Rahmen eines Dienstes der Kreisfeuerwehrbereitschaft 1 zum Thema Deichverteidigung schulen. Fachberater des Landkreises zeigten uns verschiedene Sandsack Legetechniken, z.B. zum Bau von Quellkaden, zur Sicherung des Deichfußes oder zur Aufkadung eines Deiches.

Teamarbeit für den Hochwasserschutz

Der Schutz vor einem Hochwasser der Elbe in Hitzacker besteht aus 4 Teilen: einem Sperrwerk, einem Schöpfwerk, einer Hochwasserschutzmauer und einer Wand aus mobilen Elementen. Das Aufbauen der mobilen Wand mit Dammbalken ist im Ernstfall Aufgabe der Feuerwehr.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen